24/7 für Sie erreichbar

Wir sind jederzeit für Sie erreichbar. Wählen Sie hier Ihren gewünschten Kontaktkanal aus.

Moderne Messeinrichtung, PIN Prozess, Sicherheit Zähler

Wie sicher sind mME und iMSys?

So sicher sind die neuen Stromzähler

Haben Sie schon einen neuen Stromzähler von uns bekommen?
Ganz Deutschland rüstet auf die sogenannten modernen Messeinrichtungen und intelligente Messsysteme um. Das Gerät kann noch mehr, als nur Ihren Zählerstand anzeigen. 

Moderne Messeinrichtung (mME)

  • Bei Ihrer mME können Sie den aktuellen Zählerstand und die aktuelle Gesamtleistung aller eingeschalteten Elektrogeräte einsehen. Nach Eingabe Ihrer PIN erhalten Sie Ihre detaillierten Verbrauchswerte der letzten zwei Jahre.

    Sicherheit: Ihre mME sendet und empfängt keine Daten. Sie speichert nur Ihre Verbrauchswerte und ist zusätzlich durch eine PIN geschützt. So sind Ihre Daten sicher. 

 

Intelligentes Messsystem (iMSys)

  • Bei Ihrem iMSys können Sie über das Kundenportal Ihre detaillierten Verbrauchswerte einsehen. Nach Eingabe einer PIN am Gerät können Sie zudem Ihre aktuelle Leistung aller eingeschalteten Elektrogeräte einsehen.

    Sicherheit: Das iMSys erfüllt die strengen Datenschutz- und Sicherheitskriterien des Messstellenbetriebsgesetzes (MsbG) sowie die Anforderungen des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI). Es ist zusätzlich über eine PIN und ein Passwort vor unerlaubten Zugriffen am Gerät geschützt. Außerdem verfügt jedes iMSys über ein Sicherheitsmodul für die verschlüsselte Übertragung. Ihre Daten kommen so gut geschützt bei uns an.

Tipp: Mit Ihrer PIN können Sie Ihre historischen Verbrauchswerte der letzten zwei Jahre löschen. Das schützt Ihre Daten bei einem Umzug!

In drei einfachen Schritten zu Ihrer PIN

4-stelligen PIN anfordern

Ihre PIN können Sie schnell und einfach über unser Kundenportal abrufen. Unter dem Bereich "Mein Zähler", können Sie Ihre PIN Daten anfordern.

Alternativ können Sie Ihre PIN unter 03361‐7396100 telefonisch anfordern.

PIN Eingabe zur Aktivierung des Stromzählers

Je nachdem welchen Gerätetyp Sie haben, existieren unterschiedliche Möglichkeiten zur PIN-Eingabe. Grundsätzlich kann zwischen der Bedienung über eine optische Schnittstelle oder der Bedienung über einen mechanischen Taster unterschieden werden. Während die optische Schnittstelle mit Hilfe einer Taschenlampe benutzt wird, wird die mechanische Taste durch "Drücken" bedient.

Folgende Schritte müssen bei der Eingabe Ihrer PIN beachtet werden:

1. Leuchten/Drücken Sie zweimal kurz auf die optische Schnittstelle/mechanische Taste am Zähler.

2. Auf dem Display erscheint nun die Bezeichnung "PIN" mit einer 0 an der ersten Stelle.

3. Geben Sie die PIN ein: Einmal kurz auf den Lichtsensor leuchten bzw. die Taste drücken bedeutet eine 1, zweimal kurz leuchten bzw. drücken eine 2 usw. Nach 3 Sekunden ohne leuchten bzw. drücken wird die nächste Stelle aktiv und Sie geben die nächste Ziffer ein.

4. Wiederholen Sie den Punkt 3 bis der PIN komplett eingegeben ist.

Wenn es nicht auf Anhieb klappt, versuchen Sie es einfach nochmal. Sie können die PIN so oft eingeben, bis es funktioniert – es wird nichts gesperrt.

 

Hinweis: Das gezeigte Zählermodell dient der Visualisierung und kann optisch von Ihrem Gerät abweichen.

 
 
 

Anzeigen im Hauptmenü verstehen und anwenden

Folgende Tabelle zeigt eine Übersicht der wichtigsten Einstellungen im Hauptmenü. Durch kurzes Anleuchten der optischen Schnittstelle bzw. Drücken der Taste im Hauptmenü, können Sie zwischen den unterschiedlichen Anzeigen wechseln:

1.8.0.

Ihr Zählerstand für Ihren ganz normalen Stromverbrauch (Bezug) wird unter der OBIS-Kennzahl* 1.8.0. angezeigt.

2.8.0.

Speisen Sie in das Netz ein, z. B. über eine Photovoltaikanlage, wird Ihr Zählerstand unter der OBIS-Kennzahl* 2.8.0. angezeigt.

P

Momentane Leistung

E

Stromverbrauch seit letzter Nullstellung

1d

Stromverbrauch

pro Tag

Die Werte werden alle 24 Stunden aktualisiert. Solange der Zähler noch keine vollständigen Werte für 1d, 7d, 30d bzw. 365d gemessen hat, erscheint -.- in der Anzeige.

Zunächst sehen Sie die Werte des letzten Tages bzw. der letzten Woche, des letzten Monats und letzten Jahres. Mit einem langen Lichtsignal bzw. Tastendruck von 5 Sekunden lassen sich weitere bis zu 730 Tageswerte, 104 Wochenwerte, 24 Monatswerte und 2 Jahreswerte anzeigen. Bei 1d zum Beispiel sehen Sie mit einem kurzen weiteren Lichtsignal bzw. Tastendruck den Stromverbrauch von vor 2 Tagen. Dafür steht die -2 im Display. Mit weiteren kurzen Lichtsignalen bzw. Tastendruck gelangen Sie zu den Werten von vor 3 Tagen (-3), vor 4 Tagen (-4) usw. Mit einem weiteren langen Lichtsignal bzw. Tastendruck von 5 Sekunden gelangen Sie zurück zum Hauptmenü.

7d

Stromverbrauch

pro Woche

30d

Stromverbrauch

pro Monat

365d

Stromverbrauch

pro Jahr

Inf

Leistungsausgabe optische Schnittstelle aktivieren oder deaktivieren:

Per langem Lichtsignal bzw. Tastendruck auf „on“ aktivieren Sie die Ausgabe der Leistung an der Info-Schnittstelle. Mit „off“ deaktivieren Sie diese.

Pin

PIN-Schutz aktivieren oder deaktivieren:

Wählen Sie per langem Lichtsignal bzw. Tastendruck „off“, wenn Sie die verschiedenen Verbräuche auch ohne PIN-Eingabe per Lichtsignal bzw. Tastendruck sehen möchten. Die Leistung wird dann dauerhaft angezeigt.

Mit „on“ schützen Sie Ihre Verbrauchsdaten vor den Augen anderer, die Zugang zu Ihrem Stromzähler haben.

E CLr

E auf Null setzen:

Nach einem langen Lichtsignal bzw. Tastendruck von 5 Sekunden erscheint „on“. Mit einem weiteren Signal von 5 Sekunden setzen Sie den Wert E auf Null – wie beim Tageskilometerzähler im Auto.

HIS CLr

1d, 7d, 30d und 365d löschen:

Nach einem langen Lichtsignal bzw. Tastendruck von 5 Sekunden erscheint „on“. Mit einem weiteren Signal von 5 Sekunden löschen Sie die Werte. So schützen Sie Ihre Verbrauchsdaten bei einem Umzug vor neugierigen Blicken des Nachmieters oder Käufers.

* OBIS-Kennzahl: OBIS ist die Abkürzung für "Object Identification System" und gibt an, ob es sich um den Stromverbrauch oder die Einspeisung handelt.

Sofern kein neues Lichtsignal bzw. Tastendruck erfolgt, wechselt Ihr Zähler wieder in den normalen Betriebsmodus und zeigt den Zählerstand an.

Fragen und Antworten:

Wie lösche ich das historische Energieregister (1d, 7d, 30d, 365d) ?

Zum Löschen der historischen Energieregister muss „HIS CLr“ in die Anzeige gebracht werden. Nach Betätigung der optischen Taste für min. 5 Sekunden wechselt die Anzeige auf „HIS CLr On“. Wird nun die optische Taste nochmals für 5 Sekunden betätigt, dann werden alle historischen Energieregister gelöscht. Befindet sich „HIS CLr On“ in der Anzeige und erfolgt eine kurze Betätigung der optischen Taste dann erfolgt keine Löschung, sondern es wird erneut „HIS CLr“ angezeigt.

Wie ändere ich die Inf- und Pin-Einstellungen?

In den Registern „Inf” und „Pin” kann der jeweilige Zustand „on“ oder „off“ ebenfalls durch das Betätigen des OT für 5 Sekunden geändert werden:

Wird „Inf“ in die Anzeige gebracht, dann lässt sich auswählen, ob über die Info-Schnittstelle der vollständige Datensatz oder der reduzierte Datensatz ausgegeben werden soll. “on“ aktiviert den vollständigen Datensatz, „off“ den reduzierten Datensatz.

„Pin on“ signalisiert einen bereits aktivierten PIN-Schutz, d.h. eine erneute PIN-Eingabe ist notwendig, sobald aus dem normalen Betrieb heraus wieder historische Werte angezeigt werden sollen. „Pin off“ signalisiert einen deaktivierten PIN-Schutz, d.h. die historischen Werte können jederzeit ohne Neueingabe der Pin zur Anzeige gebracht werden.

Kann ich in den Betriebsmodus zurückspringen?

Ja, das können Sie. 120 Sekunden nach dem letzten Bedienvorgang wechselt das Gerät automatisch wieder in den normalen Betriebsmodus. Gleichzeitig wird die Hintergrundbeleuchtung des Displays deaktiviert. 

Übrigens...

Einmal im Jahr bitten wir Sie, Ihren Zähler abzulesen. Hierzu brauchen Sie nur den Zählerstand in der ersten Display-Zeile. Die zusätzlichen Verbrauchswerte, zu denen Sie mit der PIN gelangen, sind nur für Sie zur Information.

Sie möchten Ihre Anleitung gerne ausdrucken?
Kein Problem. Hier erhalten Sie Ihre Anleitung als pdf. 

Treten Sie mit uns in Kontakt

Service, Kontaktaufnahme, Fragen und Antworten

E.DIS Netz GmbH
Messstellenbetrieb

Langewahler Str. 60
15517 Fürstenwalde/Spree
Tel. 03361‐7396100

Servicezeiten: 

Montag - Freitag: 07:00 Uhr - 20:00 Uhr
Samstag: 08:00 Uhr - 16:00 Uhr

Sie möchten sich lieber online informieren?
Unter Frag E-DIS finden Sie häufig gestellte Fragen und deren Antworten.

Das könnte Sie auch interessieren: