Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.   Erfahren Sie mehr.
Zustimmen
Filtern

Mein Gas- bzw. Stromzähler ist defekt, was kann ich tun?

Stellen Sie eine äußere Beschädigung an Ihrem Gas- bzw. Stromzähler fest, rufen Sie bitte unsere Störungsstelle an. Die Rufnummer finden Sie hier.

Bei Unregelmäßigkeiten an Ihrem Gas- bzw. Stromzähler, können Sie uns gerne dazu in der Service Community Frag E.DIS Ihre Frage stellen. Wir beauftragen im Anschluss einen Techniker. Nennen Sie uns bitte zudem Ihre Telefonnummer für die Terminvereinbarung.

Hat Ihnen diese Antwort geholfen?
  • Ja
  • Nein

Wer kümmert sich um meinen Hausanschluss? Was ist genau zu tun?

Zur Planung Ihres Bedarfes setzen Sie sich mit einem Installateur Ihrer Wahl in Verbindung. Dieser hilft Ihnen bei den technischen Angaben.
Im Anschluss wird online der Hausanschluss durch Sie oder Ihren Installateur beantragt.

Halten Sie dazu bitte folgende Informationen für uns bereit:

  • Adresse von Ihrem neuen Zuhause
  • Ihre derzeitige Postanschrift
  • Technische Angaben zur Ausführung des Hausanschlusses
  • Benötigen Sie bereits vorher Strom zum Bauen?

Benötigt werden zudem folgende Unterlagen:

  • eine Datei Ihres Lageplans (nach baurechtlichen Maßstab)
  • eine Datei Ihres Grundrisses (nach baurechtlichen Maßstab)

Jeder Hausanschluss ist individuell. Zeichnen Sie bitte den gewünschten Anschlusspunkt in Ihren Lageplan und Grundriss ein.
Ihr Elektroinstallateur berät dabei Sie gerne!

Haben Sie noch keinen Installateur, dann helfen wir Ihnen gerne bei der Suche unter: www.e-dis-netz.de/de/kommunen-partner/installateure/installateurverzeichnis.html

Hat Ihnen diese Antwort geholfen?
  • Ja
  • Nein
2 hilft diese Antwort

Wann erhalte ich den Netzverknüpfungspunkt für meine Mittelspannungsanlage?

Nach Erhalt der vollständigen Anmeldeunterlagen führen wir für Ihre geplante Erzeugungsanlage eine Netzverträglichkeitsprüfung durch, um den geeigneten Netzanschlusspunkt  zu ermitteln. Ihr persönlicher Ansprechpartner wird zeitnah mit Ihnen einen Termin für ein Gespräch vereinbaren, um die Planung und das weitere Vorgehen zu besprechen.

Hat Ihnen diese Antwort geholfen?
  • Ja
  • Nein

Bekomme ich ein Zertifikat über die aktuelle Eichdauer meines Zählers bzw. bei einer Eichdauerverlängerung?

Nein, ein Zertifikat bzw. eine Meldung erhalten Sie von uns nicht.

Generell können wir Ihnen aber folgende Informationen zur Eichgültigkeit geben: 

Die Eichgültigkeitsdauer unterscheidet sich je nach Messgeräteart. Zum Beispiel haben  Elektrizitätszähler mit Induktionswerk (mit Läuferscheibe) eine Eichgültigkeit von 16 Jahren, Elektrizitätszähler mit elektronischem Messwerk nur 8 Jahre. Bei Gaszählern gilt für Balgengaszähler G4 - G6 8 Jahre und für G10 12 Jahre, ab G16 sogar 16 Jahre. Die Eichfrist ist in der MessEV Anlage 7 zu §34 ("Eichfrist") festgelegt.

Die Messgeräte dürfen nur bis zum Ablauf der Eichgültigkeitsdauer für diese Zwecke verwendet werden. Grundlage ist das Mess- und Eichgesetz MessEG und die Mess- und Eichverordnung MessEV (früher das Eichgesetz und die Eichordnung).

Auf dem eichpflichtigen Messgerät wird ein Hauptstempel angebracht, auf dem Sie das Eichjahr entnehmen können. Dies muss nicht mit dem Herstellungsjahr übereinstimmen. Früher wurde es auch als Beglaubigungsjahr bezeichnet. Nach Ende des Eichjahrs beginnt die Eichgültigkeitsdauer zu laufen, d.h. ein im Jahr 2010 geeichtes Messgerät mit 6 Jahren Eichgültigkeitsdauer darf bis Ende 2016 verwendet werden.

Mit Ablauf der der Eichgültigkeitsdauer verliert die Eichung von Messgeräten ihre Gültigkeit. In der heute gültigen Mess- und Eichverordnung MessEV spricht man auch von der  Eichfrist. 

Die Eichgültigkeitsdauer von Verbrauchsmessgeräten bei Strom und  Gas kann mehrfach verlängert werden,  dazu ist es notwendig eine amtlich durchgeführte Stichprobenprüfung durchzuführen. Die Eichgültigkeit verlängert sich für alle Geräte der geprüften Baureihe, wenn nachgewiesen wird, dass das geprüfte Messgerät richtig misst, bei Stromzählern um 5 Jahre und bei Gaszählern um 4 Jahre. Dies wird nicht an jedem einzelnen Gerät vermerkt.

Ab November 2016 werden im Bereich der Verbrauchsmessung (Gas, Strom, Wasserzähler) nur noch MID-konforme Messgeräte in Verkehr gebracht. Der Begriff 'Eichung' wird hier durch "MID-Konformitätserklärung' ersetzt, das Jahr des Inverkehrbringens entspricht dem Eichjahr. Die Jahreszahl der Konformitätserklärung bzw. Herstellung ist nach dem CE-Zeichen umrandet auf dem Zifferblatt aufgedruckt, die Eichfrist beginnt jedoch erst mit dem Inverkehrbringen.

Hat Ihnen diese Antwort geholfen?
  • Ja
  • Nein

Muss ich vor Ort sein, wenn der Techniker kommt?

Ja, bitte ermöglichen Sie unserem Baudienstleister den Zugang und eine örtliche Einweisung. Falls es Ihnen nicht möglich ist, persönlich vor Ort zu sein, kann uns, wenn nötig auch eine Person Ihres Vertrauens ins Haus lassen. Bitte bedenken Sie, dass die erforderlichen Bauvoraussetzungen geschaffen sein müssen.

Hat Ihnen diese Antwort geholfen?
  • Ja
  • Nein