Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Diese Community verwendet Tracking-Tools von Matomo & Google zur Verbesserung des Angebots.
Mit Ihrer Zustimmung helfen Sie uns, unsere Seite zu verbessern und akzeptieren unsere Datenschutzerklärung. Vielen Dank! Erfahren Sie mehr.
Ablehnen Bestätigen
Nach Schlagworten sortieren, um die Beiträge noch besser einzugrenzen:
Filtern

Warum hat sich mein Messpreis erhöht?

Bisher hatten Sie den Vorteil ein niedriges Messentgelte für den Stromzähler Ihrer Einspeiseanlage zu bezahlen.

Ab dem 1. Januar 2017 sind wir leider verpflichtet, den korrekten Messpreis in Höhe von 11,64 Euro pro Jahr zu berechnen.


Das aktuelle Entgelt für den Messstellenbetrieb finden Sie hier auf unserer Internetseite.

Hat Ihnen diese Antwort geholfen?
  • Ja
  • Nein

Was ist unter Mieterstrom zu verstehen?

Betreiber von Solaranlagen auf Wohngebäuden können für den von Mietern verbrauchten Strom einen Mieterstromzuschlag geltend machen. Von den Mietern nicht verbrauchter Strom kann in das Netz der öffentlichen Versorgung eingespeist und vergütet werden.


Welche Anlagen sind förderfähig?

  • Nur Solaranlagen bis 100 kWp an oder auf Wohngebäuden mit Inbetriebnahme ab 25. Juli 2017
  • mindestens 40% der Fläche des Gebäudes müssen dem Wohnen dienen, diesbezüglich ist der Anlagenbetreiber darlegungs- und beweispflichtig

Welche Strommengen sind förderfähig?

  • Förderfähig ist nur die an Dritte (Letztverbraucher) gelieferte Menge, die Eigenversorgung des Anlagenbetreibers nicht
  • Letztverbraucher können Eigentümer oder Mieter sein, dürfen aber nicht identisch sein mit dem Anlagenbetreiber
  • Der Letztverbrauch muss in unmittelbarem räumlichen Zusammenhang stattfinden
Hat Ihnen diese Antwort geholfen?
  • Ja
  • Nein

Ich habe eine Mikro-PV-Anlage für die Steckdose. Was fällt genau darunter und muss ich diese anmelden?

Eine Mikro-PV-Anlage ist eine Kleinsteinspeiseanlage, die aus einem oder mehreren Solar-Modul(en) und einem Modulwechselrichter besteht und oft einfach an der Steckdose angeschlossen wird. Wie für alle Erzeugungsanlagen am Niederspannungsnetz gilt auch hier die VDE-AR-N 4105, d.h. sie muss beim jeweiligen Netzbetreiber angemeldet werden (auch wenn es sich nur um ein einzelnes Modul handelt und egal, ob eine EEG-Vergütung beansprucht wird oder nicht).


Ein vereinfachtes Anmeldeverfahren ist für steckerfertige Erzeugungsanlagen, die an einer bereits vorhandenen speziellen Energiesteckdose angeschlossen werden, geplant. Dieses Verfahren ist nur bis zu einer Leistung von 600 Wp (genau SAmax ≤ 600 VA) möglich.


Achtung: Der Anschluss einer solchen Anlage kann zur Fälschung technischer Aufzeichnungen (§ 268 Strafgesetzbuch) bei Rücklaufen des Stromzählers führen!           

Um das Rücklaufen des Stromzählers zu vermeiden, ist die Stromerzeugungsanlage bei Stromnetzbetreiber anzumelden. Der Stromnetzbetreiber prüft nach der Anmeldung, ob ein Zähleraustausch notwendig ist.


Weitere Meldepflichten ergeben sich aus dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) bzw. der Marktstammdatenregisterverordnung (MaStRV). Weitere Informationen hierzu stellt die Bundesnetzagentur zur Verfügung.

 

Hat Ihnen diese Antwort geholfen?
  • Ja
  • Nein

Ich verstehe meine Einspeiseabrechnung nicht.

Mehrfach äußerten unsere Kunden berechtigte Kritik an unseren Einspeiseabrechnungen, da sie diese nicht verstanden haben. Diese Anmerkungen haben wir sehr ernst genommen und unsere Einspeiseabrechnungen komplett neu gestaltet. Auf dieser Seite wird die Rechnung Schritt-für-Schritt erklärt: www.e-dis-netz.de/de/energie-einspeisen/ihre-anlage/einspeisung-strom/faq-zur-einspeiserabrechnung.html

Hat Ihnen diese Antwort geholfen?
  • Ja
  • Nein

Ich habe die Differenz aus meiner Jahresabrechnung beglichen, erhalte aber keine Abschläge mehr. Woran liegt das?

Sollten Sie keine Abschläge mehr erhalten, obwohl Sie den Rechnungsbetrag pünktlich bezahlt haben, ist eine mögliche Ursache, dass wir die Zahlung bislang nicht eindeutig zuordnen konnten. Des Weiteren könnte es eine zeitliche Überschneidung gegeben haben, zwischen dem Versand des Mahnschreibens und dem Eingang Ihrer Zahlung bei uns. Gerne prüfen wir gemeinsam, ob Ihre Zahlung inzwischen bei uns eingegangen ist. Sie können uns telefonisch unter unseren Servicenummern erreichen.


Die Rufnummer finden Sie hier


 

 

Hat Ihnen diese Antwort geholfen?
  • Ja
  • Nein

Warum buchen Sie die Forderung der Jahresrechnung nicht von meinem Konto ab?

Seit der SEPA-Umstellung ist eine Abbuchung von Ihrem Konto nicht mehr möglich. Bitte überweisen Sie den Betrag an die auf der Rechnung angegebene Bankverbindung. Wenn Sie den Rechnungsbetrag gerne mit ihren laufenen Abschlägen verrechnen lassen, dann setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.


Unter folgendem Link finden Sie unsere Kontaktdaten: www.e-dis-netz.de/de/energie-service/netzservice/kontakt.html

Hat Ihnen diese Antwort geholfen?
  • Ja
  • Nein

Was ist eine Cloud?

Eine Cloud ist ein virtueller Speicher.


Wofür kann ich die Cloud nutzen?

Von einigen Stromanbietern werden neben dem klassischen Batteriespeicher sogenannte Cloud-Lösungen angeboten. Dies ermöglicht den Kunden, 100 % Ihres erzeugten Stroms selbst zu nutzen.


Wie ist das möglich?

Wird der Strom aus der Erzeugungsanlage, gerade nicht vom Kunden selbst verbraucht oder in den klassischen Speicher eingespeist, wird er vom Cloudanbieter im virtuellen Speicher, der „Cloud“ erfasst und dem Kunden später zum Verbrauchen zur Verfügung gestellt.


In der Regel ist es hierfür nötig, die Einspeisevergütung die Sie von uns erhalten, an den Cloudanbieter abzutreten.

Weitere Details insbesondere zu den nötigen Verträgen, kann Ihnen nur ein Cloudanbieter zur Verfügung stellen.

Hat Ihnen diese Antwort geholfen?
  • Ja
  • Nein

Was ist die ZW-Kennziffer oder auch OBIS-Kennziffer genannt?

Bei diesen beiden Kennziffer, handelt es sich um eine im Energiemarkt gebräuchliche Definition des Zählwerks auf dem Stromzähler. Mit Hilfe dieser Kennzahlen können Sie den abgelesenen Zählerstand in der Ablesekarte oder im Kundenportal richtig erfassen.


1.8.0 Summe von HT und NT

1.8.1 HT Verbrauch

1.8.2 NT Verbrauch

2.8.0 Summe von HT und NT

2.8.1 HT Einspeisung

2.8.2 NT Einspeisung


Welche Zählwerke abgelesen und abgerechnet werden, hängt vom Gerätetyp ab.

Hat Ihnen diese Antwort geholfen?
  • Ja
  • Nein