24/7 für Sie erreichbar

Wir sind jederzeit für Sie erreichbar. Wählen Sie hier Ihren gewünschten Kontaktkanal aus.

Fragen & Antworten (FAQs)

Sie haben Fragen? Wir haben die Antworten! Auf dieser Seite beantworten wir die häufigsten Fragen zum Einspeisemanagement der E.DIS.

Fragen zum Einspeisemanagement der E.DIS

Die E.DIS Netz GmbH betreibt das Einspeisemanagement zur Vermeidung von Netzüberlastungen.

Unsere Systeme berechnen automatisch, welche Anlagen ihre Einspeiseleistung reduzieren müssen. In diesem Fall senden sie ein Signal an die Anlagen. Die Anlagen werden dann aufgefordert, ihre Einspeiseleistung, je nach Erfordernis, auf 60, 30 oder null Prozent zu reduzieren. Wir stellen damit sicher, dass zu jeder Zeit so viel Strom wie möglich aus erneuerbaren Energien eingespeist wird. Ist die kritische Netzsituation beendet, speist die Anlage wieder zu 100 Prozent ein.

Je nach Einspeiseleistung werden unterschiedliche Techniken verbaut, die das Signal zur Reduzierung der Einspeisung ferngesteuert übertragen. Bei Anlagen mit einer Leistung zwischen 100 und 500 kW kommt die GPRS/GSM-Technik zum Einsatz. Anlagen, die insgesamt mehr als 500 kW einspeisen oder direkt ans Umspannwerk angeschlossen sind, werden über die sogenannte Fernwirktechnik ans Netz angebunden.

Alle weiteren Fragen zum Einspeisemanagement bei E.DIS beantworten wir hier:

Fragen zur Entschädigung und zur Abrechnung

Fragen zum technischen Verständnis

Fragen zu gesetzlichen Vorgaben